Fortbildung
18. April 2024

Menschen mit Demenz – Schmerzen erkennen und behandeln

Demenz selber geht nicht mit körperlichen Schmerzen einher. Da Demenz jedoch mit zunehmendem Alter korreliert, kann davon ausgegangen werden, dass bei einem Großteil der alten Menschen mit Demenz chronische Schmerzen vorliegen. 

Anmeldung

Mit zunehmender Demenz zerfällt die verbale Sprache und Betroffene können ihren Schmerz (aber auch andere quälende Symptome) nicht mehr verbal ausdrücken. Hier sind es eher die „herausfordernden Verhaltensweisen“, die auf einen zum Beispiel vermuteten Schmerz hinweisen können. Das Seminar vermittelt den Teilnehmenden den Umgang mit gängigen Schmerzbeobachtungs- und Wohlbefindenserfassungsinstrumenten, aber auch ein Werkzeug für eine multidisziplinäre Fallarbeit.

Inhalte

  • Prävalenz von Schmerz und Demenz
  • Formen der Schmerzäußerungen von Menschen mit Demenz
  • Umgang mit Schmerz-Assessments zur Fremdbeobachtung
  • Anwendung der STI-Methode („Serial Trial Intervention“) zur ursachenbezogenen Reduktion von herausfordernden Verhalten bei Menschen mit Demenz

Weitere Informationen

Arbeitsweise
Vortrag, Fallarbeit, Übungen, Austausch und Diskussion

Teilnehmende
Mitarbeitende der Pflege (mit und ohne Examen), der Sozialen Betreuung und am Thema Interessierte

Dozent
Dr. rer. medic Stephan Kostrzewa, Dipl. Sozialwissenschaftler, exam. Altenpfleger, Fachpfleger Palliative Care; Fachbuchautor

Fortbildungspunkte
Für diese Fortbildung werden 8 Fortbildungspunkte anerkannt.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmegebühr beträgt 205 Euro. Anmeldeschluss ist 7 Tage vor Veranstaltungsdatum. Anmeldungen werden nur über das Anmeldeformular entgegengenommen. Unsere Veranstaltungen finden Sie unter www.gesundheit-nds.de/veranstaltungen. Die Anmeldung ist verbindlich. Reservierungen sind nicht möglich. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahme- und Stornobedingungen und erklären sich zur Zahlung der Teilnahmegebühr bereit. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie im Anhang der Bestätigungsmail die Rechnung zur Begleichung der Teilnahmegebühr innerhalb von 10 Tagen. Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Folgen Sie hierfür bitte den Schritten in Ihrem Buchungscenter unter dem Punkt »Storno«. Bei späterer Absage, Nichtteilnahme oder technischen Problemen, die nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen, erfolgt keine Rückerstattung. Die LVG & AFS behält sich beispielweise im Krankheitsfalle vor, Termine kurzfristig abzusagen und ggf. geeignete Ersatztermine anzubieten. Aus den vorgenannten Punkten ergeben sich keinerlei Rechtsansprüche.

Die Verwendung Ihrer Daten für eigene werbliche Zwecke für ähnliche Waren und Dienstleistungen ist nicht ausgeschlossen. Das bedeutet, dass wir Ihnen gerne weitere Veranstaltungshinweise aus unserem Fachbereich Pflege zusenden möchten. Sie können der Verwendung Ihrer Kontaktdaten für diesen Zweck aber selbstverständlich jederzeit widersprechen.

ORGANISATION

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen Bremen e. V.
(LVG & AFS Nds. HB e. V.)
Tel.: 0511 / 388 11 89 - 0
Fax: 0511 / 388 11 89 - 31
E-Mail: info@gesundheit-nds-hb.de
Internet: www.gesundheit-nds-hb.de

Die LVG & AFS Nds. HB e. V. wird institutionell gefördert durch: