Online-Fortbildung
01. Oktober 2024

Politische Konzeption von Hebammenkreißsälen in Niedersachsen

Strategien zur flächendeckenden Implementierung

Ein Hebammenkreißsaal ergänzt das geburtshilfliche klinische Angebot und eignet sich für Kliniken jeder Versorgungsstufe, von kleinen Geburtenstationen bis hin zu Kliniken der Maximalversorgung.

Anmeldung
Schwangere Frau

Ein „Ja“ zum Hebammenkreißsaal bedeutet laut dem Deutschen Hebammenverband kein „Nein“ zur Ärztin/zum Arzt oder zum interprofessionellen Kreißsaal. 

Die in Kooperation mit dem Hebammenverband Niedersachsen e.V. (HVN), dem Aktionsbündnis Gesundheit rund um die Geburt in Niedersachsen und Mother Hood e. V. geplante Veranstaltung ist der Auftakt einer Fortbildungsreihe und betrachtet das Thema zunächst aus der politischen Perspektive. Im Februar 2025 wird der HVN in einer Folgeveranstaltung einen inhaltlichen Schwerpunkt setzen. Über das kommende Jahr sind zudem ergänzende Workshops geplant. Ziel ist die Motivation und die Befähigung der geburtshilflichen Abteilungen zur flächendeckenden Implementierung von Hebammenkreißsälen in Niedersachsen zu steigern.

Programm

16:20  Uhr Ankommen im digitalen Raum
16:30 Uhr Begrüßung
Sabine Scholz-de Wall und Laura Babbick, Aktionsbüro Gesundheit rund um die Geburt, LVG & AFS Nds. HB e. V.
Carola Schede, Moderatorin
16:35 Uhr Ein persönlicher Geburtsbericht - der Hebammenkreißsaal im Fokus
Julia Hinrichs und N. N., Hebammenkreißsaal KRH Gehrden
16:40 Uhr Impulsvortrag zum Konzept Hebammenkreißsaal – Warum der Hebammenkreißsaal ein Betreuungsmodell der Zukunft ist
Andrea Köbke, Deutscher Hebammenverband e.V.
16:50 Uhr Eröffnung der Podiumsdiskussion - Warum ist das Konzept der Hebammenkreißsäle ein guter Weg für Niedersachsens Geburtshilfe?
Staatssekretärin Dr.in Christine Arbogast, Nds. Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 
17:05 Uhr Weiterführung der Podiumsdiskussion mit 3-Minuten-Statements
Kimberley Schumacher, Mother Hood e. V.
Hilke Schauland, Hebammenverband Nds. e. V.
N.N., CA Frauenklinik mit Hebammenkreißsaal (angefragt)
Dr.in Tanja Meyer, Bündnis 90/Die Grünen, MdL
Karin Emken, SPD, MdL
Sophie Ramdor, CDU, MdL
17:25 Uhr Öffnung der Diskussion für Fragen und Beiträge aus dem Plenum
17:55 Uhr Ausblick und Verabschiedung
Carola Schede, Moderatorin
Sabine Scholz-de Wall und Laura Babbick, Aktionsbüro Gesundheit rund um die Geburt, LVG & AFS Nds. HB e. V.
18:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Fortbildungspunkte

Für Hebammen werden vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung 2 UE im Bereich Berufspolitik und für Ärzt:innen werden 2 Fortbildungspunkte von der Ärztekammer Niedersachsen anerkannt.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro. Anmeldungen werden nur über das Anmeldeformular entgegengenommen. Unsere Veranstaltungen finden Sie unter www.gesundheit-nds-hb.de/veranstaltungen.​​​​​​​ Die Anmeldung ist verbindlich. Reservierungen sind nicht möglich. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahme- und Stornobedingungen und erklären sich zur Zahlung der Teilnahmegebühr bereit. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie im Anhang der Bestätigungsmail die Rechnung zur Begleichung der Teilnahmegebühr innerhalb von 10 Tagen. Spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn stehen Ihnen die Zugangsdaten in Ihrem Buchungscenter (Link in der Bestätigungsmail) unter dem Punkt »Infos« zur Verfügung. Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Folgen Sie hierfür bitte den Schritten in Ihrem Buchungscenter unter dem Punkt »Storno«. Bei späterer Absage, Nichtteilnahme oder technischen Problemen, die nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen, erfolgt keine Rückerstattung. Die LVG & AFS behält sich beispielweise im Krankheitsfalle vor, Termine kurzfristig abzusagen und ggf. geeignete Ersatztermine anzubieten. Aus den vorgenannten Punkten ergeben sich keinerlei Rechtsansprüche.

 

ORGANISATION

Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen Bremen e. V.
(LVG & AFS Nds. HB e. V.)
Tel.: 0511 / 388 11 89 - 0
Fax: 0511 / 388 11 89 - 31
E-Mail: info@gesundheit-nds-hb.de
Internet: www.gesundheit-nds-hb.de

Die LVG & AFS Nds. HB e. V. wird institutionell gefördert durch: